Ab aufs Kissen!

Meditation via Zoom, jeden Montag und Freitag um 06:30

 

Die Situation ist immer die gleiche: Ein Kissen unter dem Hintern, eine aufrechte Haltung und eine unspektakuläre Aussicht. Es kann also nicht an den Umständen liegen, wenn sich Deine Meditation jeden Tag anders anfühlt. Vielleicht liegt's an Dir.

Nimm Dir also ein bisschen Zeit für eine Bestandesaufnahme bevor Du in den Tag hechtest. Streck die Fühler aus nach allem was um Dich herum geschieht und was in Deiner Gedanken- und Gefühlswelt herumpurzelt.

 

Die meisten von uns putzen sich ganz selbstverständlich die Zähne, täglich, - es ist eine Routine. Weniger selbstverständlich ist es, regelmässig eine gewisse Zeit mit "sich selber" zu verbringen.

Es ist nicht für alle gleich einfach oder schwierig, sich die Meditation zur Routine zu machen. Die Einladung, via Zoom mit Gleichgesinnten zu üben, soll dabei eine Hilfe sein.

 

Während dem Winter 20/21 konnte man während vier Monaten täglich mit anderen zusammen via Zoom meditieren, - eben um die tägliche Praxis zur (positiven) Routine zu machen. Im aktuellen Modus (2x/Woche) geht es darum, dran zu bleiben.

 

Bist Du dabei?

Es spielt keine Rolle, ob Du im Winter schon dabei warst. Bestell Dir das Login für die Zoom-Meditation.

Ab 12. April kannst Du Dich jeden Montag und Freitag um 06:25 einloggen. (Du musst Dich weder an- noch abmelden).

  • Gemeinsamer Beginn um 06:30. (Kamera und Mikrofon gerne eingeschaltet)
  • Du bleibst so lange sitzen wie Du willst, Du kannst Dich jederzeit ausklinken.
  • (Alle 10 Minuten hörst Du ein Klangsignal.)
  • Schluss ist um 07:10.

Es ist keine geführte Meditation. Du verbringst einfach - gleichzeitig mit anderen - eine gewisse Zeit in Stille.

(Hier übrigens einige handverlesene Artikel zum Thema Meditation!)