Francesco Muzio


Zur Zeit bin ich 59 Jahre alt; 1999 habe ich mich selbständig gemacht, um auf sehr unterschiedliche Arten mit Menschen zu arbeiten.

 

Lach-Seminare:

Mein Verhältnis zur "Humor- und Lach-Arbeit" hat sich über die Jahre natürlich gewandelt. Zu Beginn war's der Spaß, mit etwas Aussergewöhnlichem und Vergnüglichem zu touren, - heute ist's der Spaß, mit etwas Aussergewöhnlichem und Vergnüglichem zu touren, gepaart mit der noch immer zunehmenden Verwunderung über die unendliche Verrücktheit einer menschlichen Ausdrucksform, die man Lachen nennt. Lachen hat 1000 Gesichter! Mindestens.

 

RESET!:

Die einfachsten Dinge sind oft am Schwierigsten zu erlernen - und zu vermitteln.

Es gibt kaum etwas Einfacheres, als sich ein bisschen still zu halten und zu warten bis man zur Ruhe kommt. Aber die meisten von uns setzen viel daran, diese einfache Sache kompliziert zu machen.

Gut dass wir von den Erfahrungen der vielen Menschen profitieren können, die sich während der letzten paar tausend Jahren mit Meditation beschäftigt haben. Mein persönlicher Bezug zu dieser Art der Praxis ist die Zen-Meditation.

 

KO-TSCHING:

Hier sei alles verraten: Keep it simple, das Einfache ist schwierig genug!

 

 

Stationen auf meinem Weg:

Schauspielerei und Regie, medizinischer Masseur, Lehrer an einer Privatschule, eigene Praxis für Körper- und Atemtherapie, Erwachsenenbildner, Leitung von Systemaufstellungen, "Zen & Kommunikation", Coach für Arbeitssuchende und Aufbau einer Bewerbungswerkstatt, Coaching von Einzelpersonen und Teams in schwierigen Situationen, Dozent für RESET an der HKB/BFH, Durchführung von sehr vielen Lach-Seminaren. (Und als Werbung für eine gute Sache: Ich bin Mitglied bei HumorCare.)

 

Leute, die nicht lachen, sind keine ernsthaften Leute.  (Chopin)

 

An seinem Leben zu basteln macht kreativ, es spielerisch zu tun macht glücklich.  (Eudenbach)

Es gibt Menschen, die werden erst dann kreativ, wenn sie eine Innovation verhindern wollen.  (Quadbeck)